Standpunkt: Skip Navigation LinksSitemap > Nutzen > Liquidität
 
Skip Navigation Links
SitemapExpand Sitemap


 


Liquidität für Ihr Unternehmen -Sicherung der Zahlungsfähigkeit Ihres Unternehmens mit und ohne Sicherheiten
Mit Fördermitteln können Sie die freie Liquidität im Unternehmen um bis zu 30 % der Bilanzsumme erhöhen. Damit ist zusätzliches und ungebundenes Geld gemeint. Es kann auch zur Umfinanzierung aller Zahlungsverpflichtungen verwendet werden, die nicht bei Kreditinstituten vorhanden sind, wie bspw. Lieferantenverbindlichkeiten.
Die ausreichende Liquidität bestimmen Sie!
Sie können in der Förderung selbst bestimmen welche Mittel einbezogen werden und in welchem Umfang. Damit werden Sie unabhängig von den Vorgaben der Kapitalgeber, da Sie nur diese wählen, die zu Ihrem Kapitalbedarf am besten passen.
Die Erfahrung bestimmt die richtige Höhe mit
Die Liquiditätsförderung basiert auf der Erfahrung, dass sinnvoll eingesetztes Kapital das Wachstum des Unternehmens fördert. Viele Unternehmen konnten erfahren, dass die Mehrkosten einer größeren Finanzierung nur ein Bruchteil des zusätzlichen Ertrages waren. Lassen Sie uns über die Möglichkeiten der Renditeverbesserung Ihres Unternehmens reden, um gemeinsam die besten Wege zu finden.
Suchen Sie die Geldgeber, die der Liquidität helfen

Bei der Vergabe der Gelder für freie Liquidität gelten gerade im Kreditsektor die härtesten Regeln. Freies Kapital bedeutet umgekehrt auch unklare Kapitalbindung und keine Besicherungsmöglichkeiten. Damit gelten für Banken die härtesten Regeln. Banken dürfen nur bestehende Liquidität finanzieren und auch nur, wenn die Sicherheiten ausreichen.

Ein Beispiel: Banken finanzieren meist 45 % der Forderung. Bei 1.000.000 Euro Forderungen werden die Lieferantenverbindlichkeiten abgezogen (erweiterter Eigentumsvorbehalt). Bei 700.000 Euro Lieferantenverbindlichkeiten bleiben somit 300.000 Euro Forderungen, von denen 45 % gleich 135.000 Euro als Sicherheit gelten. Das sind effektiv 13,5 % der Forderungen. Es gibt Kapitalgeber, die nicht an die Bankgesetze gebunden sind, die 90 % der Forderungen, somit 900.000 Euro finanzieren können.

Tilgung reduziert die Liquidität
Dazu kommt noch die Gestaltung der Tilgung. Die meisten Unternehmen haben keine Tilgungsplanung. Die Recherchen zu unserem Buch „So optimieren Sie Ihre Tilgung“, Weka Media Verlag, 2004, haben gezeigt, dass die Tilgung von den Kapitalgebern vorgegeben wird. Somit ist die Tilgung immer fester Bestandteil der Kreditverträge. Mit einer Förderung können Sie bspw. die Tilgung auf das letzte viertel der Finanzierungslaufzeit konzentrieren, wenn Sie das wollen. Bei zehn Jahren zahlen Sie nur in den letzten 2,5 Jahren Tilgung. Solange können Sie im Unternehmen mit dem Geld arbeiten.
Wieviel soll Ihr Gewinn steigen?

Sie können mit einer ausreichenden Liquidität nicht selten den Gewinn Ihres Unternehmens verdoppeln. So haben einige unserer Kunden ihre Beschaffungskosten um zehn Prozent gesenkt, da sie Vorkasse vereinbart haben. Diese Vorkasse ist versicherbar und somit kein Risiko für Sie. Dadurch werden Liefertreue, Qualität und Preise verbessert. Diese Unternehmen gehören heute alle zu den besten 25 % ihrer Branche.

Den Nutzen zusätzlicher Liquidität durch Förderung können Sie selbst errechnen.

 
 
Downloads
 Kapitalbindung im Warenlager
Warenlager kann im Zuge von Investitionen und allein gefördert werden.

 Kapitalbindung in Umlaufmittel
Die Förderung von Umlaufmitteln als Wachstumshilfe

 Umfinanzierung
Die Förderung von Umfinanzierung ist nicht vorgesehen und funktioniert trotzdem prächtig, wenn man die Unternehmensfinanzierung als Ganzes sieht.

 Zusätzliche liquide Mittel
Förderung ohne Sicherheiten sichert die Liquidität

 
 Impressum / Disclaimer

WABECO Subventionslotse® ist eine eingetragene Marke der VALEA Unternehmensberatung BDU
Winchesterstraße 2 · 35394 Gießen · fon +49 (0) 641-4941-1471 · email info@wabeco.de